Kinderkinoprogramm vom 28.02. bis 24.04.2019

FILMhits für KINOkids

Filmhits für Kinokids ist das zweite Netzwerkprojekt, dass ausgewählte Kinderfilme in hessischen Kinos präsentiert. 

Es versteht sich als gezielte Förderung unseres zukünftigen Filmnachwuches in Hessen. Durch die Filmauswahl wird eine Stärkung von anspruchsvollen Kinderfilmen anstrebt. Besondere Berücksichtigung finden hessische und deutsche Filme.

Wir zeigen für interessierte Kids zusammen mit sieben Kinos folgende Filmhits und das bis zum 25. April:

DER KLEINE DRACHE KOKOSNUSS 2 – AUF IN DEN DSCHUNGEL
Der kleine Drache Kokosnuss ist in Aufbruchsstimmung: Die Abfahrt ins Ferienlager steht kurz bevor! Junge Feuerdrachen und Fressdrachen treten gemeinsam eine Schiffsfahrt zu den Dschungelinseln an, um so den Teamgeist unter den beiden Drachenspezies zu stärken. Begleitet werden sie dabei von Feuerdrachenlehrerin Proselinde, dem Fressdrachen-Chefkoch und Kokosnuss‘ Vater Magnus. Feuerdrache Kokosnuss und sein bester Freund Oskar, der einzige vegetarische Fressdrache, finden es aber unfair, dass nur Drachen im Camp erlaubt sind. Sollen sie die Sommerferien ohne ihre beste Freundin, das Stachelschwein Matilda, verbringen? Kurzerhand schmuggeln sie Matilda als blinde Passagierin an Bord. Doch die Reise wird nicht nur zur Bewährungsprobe für unsere drei Helden, sondern für alle Teilnehmer. Das Schiff rammt einen Felsen und die Reisegruppe muss sich zu Fuß durch den Dschungel ins Feriencamp durchschlagen. Dabei wird der angestrebte Teamgeist auf eine harte Probe gestellt, denn der Dschungel birgt unbekannte Bewohner und Gefahren: Kokosnuss und seine Freunde begegnen geheimnisvollen Wasserdrachen und müssen eine fleischfressende Pflanze besiegen. Und das wird nur gelingen, wenn alle zusammenhalten.
Deutschland 2018, Regie: Anthony Power, 80 Min., FSK ab 0, empfohlen ab 5 Jahren

TABALUGA – DER FILM
Der kleine Drache Tabaluga (WINCENT WEISS) lebt mit seinem besten Freund, dem Glückskäfer Bully (MICHAEL „BULLY“ HERBIG), und seinem Ziehvater, dem Raben Kolk (RUFUS BECK), im idyllischen Grünland. Es könnte alles so schön sein, doch Tabaluga will es nicht gelingen, sein Feuer zu entfachen und ohne Feuer fühlt er sich nicht als richtiger Drache. Eines Tages erfährt er, dass der böse Herrscher Arktos (HEINZ HOENIG) im fernen Eisland nicht nur seine Eltern getötet hat, sondern noch dazu dabei ist, Grünland zu vereisen. Tabaluga nimmt seinen ganzen Mut zusammen und bricht gemeinsam mit Bully auf, um diese Bedrohung von seiner Heimat abzuwenden. Dabei lernt er im Eisland den Eisbären Limbo (RICK KAVANIAN) und die schöne Eisprinzessin Lilli (YVONNE CATTERFELD) kennen. Durch sie entdeckt Tabaluga die Macht der Liebe, die endlich auch sein Feuer zu entzünden vermag. Dank Lilli ist er nun stark genug, sich gegen das Böse zu stellen…
TABALUGA – DER FILM erweckt Peter Maffays Ausnahmeerfolg als farbenprächtiges 3D-Animationsabenteuer zu neuem Leben und bringt den kleinen grünen Drachen nun endlich auch im Kino groß heraus. Regie führte Sven Unterwaldt, der bereits mit „7 Zwerge“ und „Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft“ bewiesen hat, dass er beste Familienunterhaltung inszenieren kann. Wincent Weiss, Yvonne Catterfeld, Michael „Bully“ Herbig und Rick Kavanian leihen den beliebten Hauptfiguren ihre Stimmen. In weiteren Rollen sind Heinz Hoenig, Rufus Beck und Katharina Thalbach zu hören. Und auch Peter Maffay selbst ist natürlich mit drei Songs mit dabei.
Deutschland 2018, Regie: Sven Unterwaldt Jr., 90 Min., FSK ab 0, empfohlen ab 6 Jahren

PLOEY – DU FLIEGST NIEMALS ALLEIN
Um die rauen Wintermonate zu überleben, muss sich Ploey, ein junger Goldregenpfeifer, auf eine gefährliche Reise machen, um ein sagenumwobenes Tal zu finden, das im Herzen des Berglands liegt. Währenddessen versucht er, sich vor den stets wachsamen Augen eines heißhungrigen Falken zu verstecken, der seine Familie und Freunde seit Jahren terrorisiert. Und zu alldem kommt noch dazu, dass Ploey leider ganz starke Schwierigkeiten mit dem Fliegenlernen hat.
„Der kleine tapfere Ploey, der lernen muss, sich seinen eigenen Ängsten zu stellen und der durch sein offenes, freundliches und stets hilfsbereites Wesen schnell Freundschaften schließt, ist für jüngere Zuschauer die perfekte Identifikationsfigur. Und Charaktere wie das lustige Schneehuhn Giron oder die italienische Mäusefamilie sorgen für eine gehörige Portion Spaß. Der Abschied von geliebten Familienmitgliedern oder das Dasein als Außenseiter in einer Gesellschaft gehören zu den wichtigen Themen, die der Film behandelt, zusammen mit der positiven Botschaft, dass man sein Schicksal nie alleine bewältigen muss, wenn man gute Freunde hat.“ (FBW- Deutsche Film- und Medienbewertung)
Belgien/Island 2018, Regie: Árni Ásgeirsson, 83 Min., FSK ab 0, empfohlen ab 7 Jahren
FBW-Filmbewertung zu Ploey

MICHEL MUSS MEHR MÄNNCHEN MACHEN
Astrid Lindgrens Geschichten um den blonden Lausejungen, der ganz Lönneberga in Atem hält, sind und bleiben einfach Kult: „Immer dieser Michel!“
Michel hat seine Umwelt so zur Verzweiflung gebracht, dass die Bewohner von Lönneberga schon Geld gesammelt haben, um ihn nach Amerika loszuwerden. Aber da meint Lina, die Magd, die Amerikaner wären schon genug mit den Erdbeben bestraft, da sollte man sie doch besser vor der Katastrophe Michel bewahren.
Alfred ist Knecht bei Michels Eltern und auch sein bester Freund. Sie gehen häufig fischen und sind sich einig, dass Lina, die Magd, sich nicht ausgerechnet Alfred als Mann aussuchen sollte. Eines Tages beköstigen die beiden das ganze Armenhaus mit ausgerechnet den feinen Sachen, die schon für eine Feier vorbereitet wurden.
Dann hat Michel wieder Pech, als sein Pferd Lukas eine Party sprengt. Erneut Ärger gibt es, weil Michel unbedingt auf dem Markt eine ‚lahme‘ Henne ersteigern muss, wie sein Vater wütend feststellt. Noch nicht genug: Michel verursacht eine wilde Schlägerei und überredet schließlich seinen Vater, ihm die widerspenstige Kuh Rölla zu überlassen, die keiner zähmen kann. Und siehe da, eines Tages kann Michel seinem Vater ein Ei von der ‚lahmen‘ Henne und ein Glas Milch von der wilden Kuh übergeben.
Astrid Lindgren sagt über ihren Michel, der in Schweden Emil heißt: „Er war mir so nahe wie ein eigenes Kind. Als ich damals das letzte Kapitel des dritten Michel-Buches geschrieben hatte, fiel mir der Abschied von ihm so schwer, dass ich weinen musste. All die Abenteuer, die wir gemeinsam bestanden haben! Eigentlich ist der Michel bis heute meine Lieblingsfigur.“ (Der Kinderfilm von A bis Z)
Schweden 1972, Regie: Olle Hellbom, 94 Min., FSK ab 0, empfohlen ab 6 Jahren

MARY POPPINS‘ RÜCKKEHR
London der 1930er-Jahre: Seitdem Mary Poppins die Cherry Tree Lane verließ, hat sich vieles geändert. Michael (Ben Whishaw) und Jane (Emily Mortimer), ihre Schützlinge von einst, sind inzwischen erwachsen geworden und Großbritannien liegt im Griff der Großen Depression. Doch manches ist auch gleichgeblieben: Michael wohnt nun mit seinen drei Kindern Annabel (Pixie Davies), John (Nathanael Saleh) und George (Joel Dawson) sowie der Haushälterin Ellen (Julie Walters) im Haus der Familie Banks.
Beim Drachenfliegen mit seinem Sohn traut Michael seinen Augen nicht. Wie damals, als er selbst noch Kind war, schwebt Mary Poppins (Emily Blunt) mit dem Regenschirm aus dem Himmel herab. Denn Michael hat einen großen Verlust zu überwinden. Um ihm beizustehen, setzt das außergewöhnliche Kindermädchen wieder einige magische Tricks ein. Einfach Supercalifragilisticexpialigetisch. Dabei stehen ihr der gute Laternenanzünder Jack (Lin-Manuel Miranda) und die exzentrische Cousine Topsy (Meryl Streep) zur Seite.
USA 2018, Regie: Rob Marshall, 124 Min., FSK ab 0, empfohlen ab 7 Jahren

FEUERWEHRMANN SAM – PLÖTZLICH FILMHELD!
Als Sam einen außer Kontrolle geratenen Öl-Tankwagen zum Stehen bringt, rettet er wieder einmal das Küstenstädtchen Pontypandy aus einer brenzligen Lage. Mandy & Sarah filmen diese mutige Rettungsaktion für ihre neue Website, woraufhin das Video ein riesen Hit im Internet wird. Auch der große Hollywood Regisseur, Don Sledgehammer, wird darauf aufmerksam und ist von Sam begeistert. Genau solch einen Helden braucht er für seinen nächsten Film. Nach anfänglichem Zögern wird Sam von Brandmeister Boyce überredet, die Hauptrolle anzunehmen. Doch am Filmset trifft er auf Flex Dexter, seinen neidischen Schauspielkollegen, der ihm das Leben schwer macht und dabei selbst vor gefährlicher Sabotage nicht zurückschreckt. Auch die beiden selbsternannten Special-Effects-Spezialisten Mike und Joe sorgen unfreiwillig für so manche Überraschung. Wird es Sam gelingen, trotz aller Hindernisse als Filmheld durchzustarten und zugleich mit seinem Team weiterhin für die Sicherheit in Pontypandy zu sorgen?
Plötzlich Filmheld! – Ein kindgerechtes Filmabenteuer, welches zeigt, dass Sicherheit und Fairness wichtiger sind als Action und Ruhm.
GB 2018, Regie: Gary Andrews, 64 Min., FSK ab 0, empfohlen ab 5 Jahren

PETER HASE
In PETER HASE™ übernimmt der schelmische und abenteuerlustige Titelheld, der bereits Generationen von Kindern und Erwachsenen auf der ganzen Welt begeistert hat, die Hauptrolle in seiner eigenen, modernen Komödie.
Peters Kleinkrieg mit Mr. McGregor erreicht im Film bisher ungeahnte Ausmaße, als beide versuchen, die Kontrolle über den umhegten Gemüsegarten von McGregor zu gewinnen. Außerdem konkurrieren sie um die Zuneigung der warmherzigen und tierlieben Nachbarin. Dabei verschlägt es die beiden vom malerischen Lake District bis mitten hinein ins geschäftige London.
Will Gluck führte Regie, basierend auf einer Geschichte für die Leinwand und einem Drehbuch von Rob Lieber und ihm selbst. Der Film basiert auf den Figuren aus den Geschichten von Peter Hase von Beatrix Potter. Produzenten sind Will Gluck und Zareh Nalbandian. Doug Belgrad, Jodi Hildebrand und Jason Lust fungieren als Executive Producers. PETER HASE™ erscheint im Verleih von Sony Pictures Releasing International und wird von Columbia Pictures und Sony Pictures Animation präsentiert. Der Film ist eine Produktion von 2.0 ENTERTAINMENT und Animal Logic Entertainment und Olive Bridge Entertainment.
In der deutschen Fassung sind Christoph Maria Herbst als „Peter Hase“, Heike Makatsch als „Flopsi“, Jessica Schwarz als „Mopsi“ und Anja Kling als „Wuschelpuschel“ zu hören.
PETER HASE™ sowie alle zugehörigen Figuren: ™ & © Frederick Warne & Co Limited. USA 2017, Regie: Will Gluck, 110 Min., FSK ab 0, empfohlen ab 6 Jahren

Kritik der FBW-Jugendfilmjury zum Film

IMMENHOF
Endlich Sommer! Die Mädchen vom Immenhof freuen sich auf eine unbeschwerte Zeit. Es gibt nur einen Haken – der Immenhof ist pleite und das Jugendamt steht vor der Tür, um festzustellen, ob sich die 23-jährige Charly nach dem Tod des Vaters allein um ihre minderjährigen Schwestern Lou und Emmie kümmern kann. Noch dazu haben die Mädchen immer wieder Ärger mit dem unfreundlichen Besitzer des Nachbargestüts Jochen Mallinckroth und seiner arroganten Pferdetrainerin Runa. Die bekommt nämlich Cagliostro, den neuen Star unter den Rennpferden nicht in den Griff und gibt Lou die Schuld daran. Lou sieht nur einen Ausweg: Sie lässt sich auf einen riskanten Deal mit Mallinckroth ein, bei dem sie nicht nur ihre geliebte Stute Holly, sondern auch den Immenhof aufs Spiel setzt. Werden die Schwestern ihr geliebtes Zuhause retten können? Und wem wird Lou ihr Herz schenken – dem coolen YouTuber Leon; der auf ihrem Hof seine Sozialstunden ableisten muss, oder dem sensiblen Matz; den sie seit ihrer Kindheit kennt? Den Schwestern steht ein turbulenter Sommer mit schwerwiegenden Entscheidungen bevor…
Deutschland 2019, Regie: Sharon von Wietersheim, 105 Min., FSK ab 0 Jahren

Ein Gemeinschaftsprojekt des Film- und Kinobüro Hessen e.V. und der hessischen Filmtheater.

Zu sehen in den Kinos: Filminsel Biblis, Tel. 06245 30 08 | Mal Seh’n Kino Frankfurt, Tel. 069 59 70 845 | Filmforum Höchst Frankfurt, Tel. 069 21245664 | Cinebar Groß-Gerau, Tel. 06152 2521 | Capitol Filmkunsttheater Marburg, Tel. 06421 17 30-0Capitol Kino Witzenhausen, Tel. 05542 57 47 |  Kreml-Kulturhaus Zollhaus, Tel. 06430 60 38

Zu sehen in den folgenden Wochen und den jeweiligen Kinos

Hier gibt es den aktuellen Flyer zur Runde als pdf

Und am 26.04. geht es direkt weiter, die Filme sind gerade in Planung


Hier sehen Sie unsere bereits statt gefundenen KinderKinoRunden:

Kinderfilm-Abspielrunde 1 in 2019

Den Flyer zur Runde als pdf mit ausführlichen Filmbeschreibungen

2018

Kinderfilm-Abspielrunde 5 in 2018

Den Flyer zur Runde als pdf mit ausführlichen Filmbeschreibungen

Kinderfilm-Abspielrunde 4 in 2018

Den Flyer zur Runde als pdf mit ausführlichen Filmbeschreibungen

Kinderfilm-Abspielrunde 3 in 2018

Den Flyer als pdf mit Inhalten zu den Filmen gibt es hier

Kinderfilm-Abspielrunde 2 in 2018

Den Flyer als pdf mit Inhalten zu den Filmen gibt es hier

Die 1. Kinderfilm-Abspielrunde 2018

Den Flyer als pdf mit Inhalten zu den Filmen gibt es hier

Das Projekt wird befördert aus Mitteln der HessenFilm und Medien GmbH

Ihr Kontakt im Filmbüro

Daniela Fend

+49 (0) 69 219 948 91 fend@film-hessen.de