Institutionen

Das Film- und Kinobüro Hessen arbeitet häufig mit den nachfolgenden Dachverbänden, Gremien und Institutionen zusammen.

AG Kino Gilde

Die AG Kino – Gilde e.V. vertritt die gemeinsamen Interessen der Filmkunsttheater nach Außen gegenüber Konzernen, Behörden, Verbänden und auf politischer Ebene und unterstützt die Kinos bei ihrer täglichen Arbeit. Sie ist Teil des europäischen Kinonetzwerks CICAE und in den Spitzengremien der Filmwirtschaft und der staatlichen Filmförderung vertreten.

AG Dokumentarfilm

Die Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm ist ein Berufsverband fernsehunabhängiger AutorInnen, RegisseurInnen und ProduzentInnen sowie Filmschaffenden aus den Bereichen Kamera, Ton und Schnitt in Deutschland. Der Verband versteht sich in erster Linie als film- und medienpolitische Vertretung des Dokumentarfilms, Wir stehen Vertretern aller Filmgenres offen und verstehen uns in erster.

Bundesverband kommunale Filmarbeit

Über 140 kommunale, studentische und nicht-gewerbliche Kinos sowie filmkulturelle Initiativen und Einrichtungen sind im Bundesverband kommunale Filmarbeit e.V. zusammengeschlossen. Sie bilden ein Netzwerk der Filmkultur, das die Genres Spiel-, Kurz-, Experimental- und Dokumentarfilm gleichermaßen pflegt.

Bundesverband Jugend und Film

Der Bundesverband Jugend und Film e.V. (BJF) engagiert sich seit 1970 erfolgreich für die Filminteressen von Kindern und Jugendlichen.
Mit ca. 900 Mitgliedern bietet der BJF eine starke Lobby und umfangreichen Service, um die Organisation kultureller Filmveranstaltungen zu erleichtern.

Deutsches Filminstitut-DIF(Schulkinowochen Hessen)

Das Deutsche Filminstitut wurde 1949 gegründet und ist damit das älteste filmwissenschaftliche Institut der Bundesrepublik. Gemeinsam mit dem Bundesarchiv/Filmarchiv und der Stiftung Deutsche Kinemathek erfüllt das Deutsche Filminstitut die Aufgaben einer zentralen deutschen Kinemathek.

Filmförderungsanstalt – FFA

Die Filmförderungsanstalt (FFA) ist die nationale Filmförderung Deutschlands und fördert Kinofilme in allen Phasen des Entstehens und der Verwertung: von der Drehbuchentwicklung über die Produktion bis hin zu Verleih, Vertrieb und Video. Weitere Mittel werden für die Förderung von Kinos, die Erhaltung des deutschen Filmerbes, für die Wahrnehmung und Verbreitung des deutschen Films im Ausland und für die Vermittlung von Filmbildung verwendet. Als zentraler Dienstleister für die hiesige Filmwirtschaft erfasst, analysiert und veröffentlicht die FFA regelmäßig die wichtigsten Marktdaten der Film-, Kino- und Videowirtschaft in Deutschland.

Filmhaus Frankfurt e.V.

Das Filmhaus Frankfurt trat 1990 als ein Ort der Vernetzung filmischer Aktivitäten, zur Unterstützung und Förderung des Nachwuchses, zur Initiierung filmpolitischer und -kultureller Diskussionen und als Interessenvertretung der Filmschaffenden im Rhein-Main-Gebiet an. Das Filmhaus Frankfurt wird als Verein getragen von mehr als hundert in Kunst und Wirtschaft tätigen Filmschaffenden, sowie von mehr als vierzig Firmen, Agenturen, Betrieben und Medienprojekten aus Frankfurt und der Rhein-Main Region.

HDF – Kino e.V.

Der HDF KINO e.V. (Hauptverband Deutscher Filmtheater) ist ein offener Mitgliedsverband für alle Kinobetriebstypen in Deutschland. Er ist weder ein Club weniger Filmtheaterbetreiber noch ein Verband, der seine Aktivitäten auf ein bestimmtes Branchensegment beschränkt. Der HDF KINO e.V. wahrt und fördert die gemeinsamen Interessen der Kinos in Deutschland. Sein Zweck ist es, die Belange der Kinos gegenüber den anderen Sparten der Filmwirtschaft zu vertreten. Hierzu zählen Behörden, Parlamente, sowie die Spitzenorganisationen der gewerblichen Wirtschaft und des Kulturlebens auf nationaler und internationaler Ebene.

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Zu den Aufgaben des Ministeriums gehören die Fach- und Rechtsaufsicht der Hochschul- und Kulturinstitutionen des Landes Hessen. Aber vor allem steht die Förderung von Wissenschaft und Kunst im Blickpunkt. Das Ministerium ist für alle hochschul-, forschungs- und kulturpolitischen Fragen zuständig.

HessenFilm und Medien GmbH

HessenFilm und Medien ist die Filmförderung in Hessen und versteht sich als Dienstleister der Branche. Ziel der Förderung ist zu informieren, Kommunikation zu fördern und konkret sinnvoll zu unterstützen. Dabei dient die Film Commission Hessen zur Unterstützung von Kreativen und Filmschaffenden nicht nur außerhalb Hessens.

Junge Generation Hessischer Film

Ein Netzwerk im Verbund der Initiative Hessen Film, die sich für einen besseren Start junger Filmschaffender in der Branche einsetzt und sich zum Ziel macht, Nachwuchs zu fördern, Talente zu halten und aufzubauen sowie die Filmkultur in Hessen zu stärken.

Medienzentrum Frankfurt

Das Medienzentrum ist Dienstleister im Bereich Medienbildung und unterstützt beim Lernen mit und über Medien. Hierzu werden auch Fortbildungen angeboten. Zudem wird das Filmfestival Visionale organisiert.

Verbund Filmfestivals Hessen

Übergreifendes Ziel der im Verbund Filmfestivals Hessen organisierten Festivals ist die Stärkung der Festivals in Hessen durch eine angemessene Förderung des Landes Hessen. Darüber hinaus sind die Vernetzung untereinander sowie ein gegenseitig unterstützendes Angebot vorhanden. Eine bundesweite Wahrnehmung des Filmstandorts Hessen wird somit insbesondere durch die Vielfalt der hessischen Filmfestivals erzeugt.

Vereinigung der hessischen Filmwirtschaft e.V.

Ziel ist die Förderung des Gedanken- und Erfahrungsaustauschs, der filmpolitischen Zusammenarbeit unter den Mitgliedern, die Kontaktpflege und der Austausch sowie gegebenenfalls Kooperation mit entsprechenden Vereinigungen, die Vertretung der Interessen der hessischen Film- und TV-Produzenten sowie der Filmdienstleister in der Öffentlichkeit und gegenüber dem Gesetzgeber, den Regierungsstellen und sonstigen öffentlichen Körperschaften und Fachverbänden sowie den politischen Parteien.