Frankfurt schaut einen Film

1 Tag × 1 Film × Kinos aus Frankfurt × zahlreiche Veranstaltungen

Mit FRANKFURT SCHAUT EINEN FILM möchten das Film- und Kinobüro Hessen, das Kulturamt der Stadt Frankfurt und Kinos aus Frankfurt und RheinMain die Lust am Kino befeuern und vergegenwärtigen, dass die Kinos unentbehrliche Orte der Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen und politischen Themen sind und das Erleben von Filmen auf der großen Leinwand gemeinsam mit anderen Menschen noch immer am schönsten ist.

In seinen unterschiedlichen Formaten fragt FRANKFURT SCHAUT EINEN FILM: Wie sehen wir den Film heute? Wie hat sich die Stadt bis heute gewandelt? Was hat sich über die Jahre hinweg in den Narrativen und der Repräsentation von Menschen der unterschiedlichsten Themen im Film geändert? Wie wurden Filme in der Vergangenheit in Frankfurt produziert? Wie reiht sich der Film in die facettenreiche Frankfurter Filmgeschichte bzw. Kulturgeschichte ein?

Erstmals feierte FRANKFURT SCHAUT EINEN FILM im Jahr 2022 seinen Auftakt mit HAPPY BIRTHDAY, TÜRKE! aus dem Jahr 1991 von Regisseurin Doris Dörrie. RÜCKBLICK: Das Programm aus 2022

Und nun heißt es:

Das (vorläufige) Programm für den 17. März steht fest!

Wir freuen uns schon sehr auf Christoph Hochhäusler und seinen Film UNTER DIR DIE STADT, der 2009 zum Großteil in Frankfurt gedreht wurde und entsprechend anders als Dörries Film das Frankfurt in Zeiten der Bankenkrise widerspiegelt. Merken Sie sich schon einmal den Sonntag Mitte März vor und seien Sie gespannt auf ein umfangreiches Rahmenprogramm!

Es ist uns eine große Freuede neben Christoph Hochhäusler auch seinen Drehbuch-Co-Autor Ulrich Peltzer, die Produzentin Bettina Brokemper, den Kameramann Bernhard Keller sowie die Hauptdarsteller*innen Nicolette Krebitz und Robert Hunger-Bühler in Frankfurt begrüßen zu dürfen.

UNTER DIR DIE STADT wird an diesem Tag in acht der Frankfurter Kinos (Cinéma Frankfurt, Cinestar Metropolis, Filmforum Höchst, Harmonie Kino, Kino im DFF, Mal Seh’n Kino, Orfeos Erben, Pupille – Kino in der Uni) zu sehen sein, jeweils mit einem Rahmenprogramm, das den Film aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln beleuchtet. Für die Gespräche, Diskussionen und Führungen konnten wir wieder großartige Kooperationspartner*innen gewinnen, mit dabei sind in diesem Jahr „Damals in Frankfurt“, die Hessen Film & Medien, das Filmhaus Frankfurt, das Galluszentrum, die Joblinge Offenbach, die Junge Generation Hessischer Film und das Le Méridien Frankfurt. Selbstverständlich werden die Veranstaltungen auch dem Publikum die Gelegenheit geben, den Gästen Fragen zu stellen.

ROBERT HUNGER-BÜHLER als Bankmanager Roland Cordes. © Heimatfilm
Filmstill UNTER DIR DIE STADT, Oliver Steve (MARK WASCHKE) und Svenja Steve (NICOLETTE KREBITZ) © Heimatfilm
Ihr Kontakt im Filmbüro

Simone Molitor

+49 (0)69-21994891 (Daniela Fend) molitor@film-hessen.de