News

ZIRKULATION. – Werkstattgespräche 2019

Master Filmkultur der Goethe Universität Frankfurt am Main – Werkstattgespräche 2019

 Wie zirkuliert das Wissen über Film im transnationalen Kontext, welcher Abrieb wird dabei produziert, welche Anreicherung? Wie findet der Filmseinen Weg durch die Märkte, um wertschöpfend produktiv zu werden, und wie findet er Schleichwege darum herum? Wie intervenieren Archive und Museen in die Zirkulation von Geschichtsbildern? Wie erzählt man den Lebenslauf einer veritablen Filmkopie, was erzählt die Filmkopie über ihren Lebenslauf? Wer entscheidet über die Disponibilität von Filmen, und wo geistern sie, nachdem sie verschwunden sind? Aus welcher Quelle entspringt ein Stream, wie wird er im Fluss gehalten, von wem gelenkt? Wo kommt es zu gewollten Ballungen, wozu organisiert man Verkehrsknotenpunkte: Wie feiern wir Film?

Unter dem Titel „Zirkulation“ fragt im Rahmen der Werkstattgespräche in diesem Jahr nach den oftmals nicht unmittelbar einsichtigen Verkehrswegen und Metamorphosen des Films zwischen den Institutionen: Seit jeher international nomadisierend, konstitutiv arbeitsteilig produziert, auf dem Markt fluktuierend, sich medial vervielfältigend, in seiner Materialität angreifbar und in seinen Präsentationsformen gravierenden Wandlungen unterworfen, ist der Film kaum an einem spezifischen Ort, zu einer spezifischen Zeit dingfest zu machen. Zirkulation gehört zu seinem Wesenskern, bleibt er stehen, ist er vorbei.

Noch stattfindende Termine:

27.05.2019 | DFF Fassbinder Center – Alumni des Master „Filmkultur“ berichten über Querverbindungen, Herausforderungen und Strategien der Zirkulation an ihren Arbeitsplätzen.

17.06.2019 | tba

01.07.2019 | Kino DFF – Tobias Hering, re-selected: Jede Kopie ist ein Original. Kopiengeschichten aus dem Archiv der Kurzfilmtage Oberhausen

08.07.2019 | DFF Fassbinder Center – Alexander Thies, Produktion und Filmmarkt: Mechanismen, Beschleunigungen und Hemmnisse der Zirkulation

15.07.2019 | DFF Fassbinder Center –  Ernst Szebedits, Umlaufbahnen von Geschichtsbildern und Interventionen des Filmarchivs

Mehr Infos auf der Webseite