News

Wir trauern um Ralf Schuhmacher

Die Nachricht hat uns hart getroffen. Ralf Schuhmacher hat es wie kein anderer verstanden, ein Kino in schwieriger Lage, in einem kleinen Ort im nördlichsten Hessen, mit Leben zu füllen. Sich für Filmkultur auch abseits der Metropolen einzusetzen und das Kino als kommunikativen Treffpunkt zu betreiben, war ihm eine Herzensangelegenheit. Nicht zufällig bezeichnete die Bürgermeisterin sein Kino als einziges Kulturzentrum im Ort. Das Film- und Kinobüro hat Ralf fast 20 Jahre lang als aktives Mitglied, manchmal im täglichen Gespräch, begleitet. Unsere Filmkunst- und Kinderkino-Abspielringe sind von seinem Wissen und seinen Anregungen geprägt. Immer wieder hat er hessische Regisseure eingeladen, die ihre Filme in Witzenhausen präsentierten und denen er oft eine private Übernachtungsmöglichkeit anbot. Beim Kinosommer Hessen sprang er als „Nachbarkino“ ein in Orten, in denen es kein Kino gibt. Er erhielt regelmäßigen den hessischen Kinopreis und gewann als erster den Preis für nachhaltiges Kino.  Letzteres ist sicher kein Zufall, denn was er in Witzenhausen auf die Beine stellte, war nicht auf kurzfristige Erfolge angelegt. Vielmehr auf das Kino als Ort, der das kulturelle und soziale Leben in der kleinen Stadt prägt. Dies wird weiterwirken.