News

23. QUEER Filmfest Weiterstadt vom 23. Oktober bis 6. November

Aus unzähligen Filmen hat das QFFW-Team ein spannendes und abwechslungsreiches Programm erstellt:

27 Spiel- und Dokumentarfilme, 35 kurze und mittellange Filme haben es in die Auswahl geschafft. Des Weiteren erwartet das Publikum die eine oder andere kleine Überraschung. Von spannenden Dokumentarfilmen (Rettet das Feuer, I am Anastasia, Jonathan Agassi saved my live) über klassische lesbische Spielfilme aller Couleur, bis hin zu schwulen Komödien, ist alles dabei. Selbstverständlich gibt es wieder die legendäre Kurzfilmnacht (mit Mitternachtssuppe) und den äußerst leckeren Kurzfilmbrunch. Aufgrund großer Beliebtheit wird erneut einen Abend des mittellangen Films mit drei ungewöhnlichen Filmen veranstaltet.Nicht zu vergessen die Klassiker-Nights in der Kofi-Bar (Philadelphia, Milk, Mädchen in Uniform aus dem Jahr 1931 und die Geierwally) und das unterhaltsame Rahmenprogramm: Leopold macht mit seiner Performance bereits zur Eröffnung Lust auf das bevorstehende zweiwöchige Programm, das mit dem Cannes-Gewinner (Bestes Drehbuch) “Portrait einer jungen Frau in Flammen” eröffnet wird.Der Gewinnerfilm des diesjährigen QueerScope-Debütfilmpreises “The garden left behind”, der von 13 queeren Festivals, die sich im Verbund QueerScope zusammengeschlossen haben, ausgewählt wurde, läuft am 27.10.Dieses Jahr gibt es als ein Höhepunkt des Festivals die Rainbow-Party am 01.11. ab 21:30 Uhr im Kulturbahnhof Weiterstadt mit Auftritten von “Klangkrise” und anschließendem DJ-Team Beatclub aus Frankfurt. Und zum feierlichen Abschluss unseres zweiwöchigen Filmfestivals wird der neue Film mit Kristen Stewart “J.T.Leroy” als exklusiver Preview zu sehen sein.
Karten für die Vorstellungen online im Vorverkauf und Informationen zu den einzelnen Filmen hier…