Allgemein

Eva Heldmanns „FREMD GEHEN – GESPRÄCHE MIT MEINER FREUNDIN“ am 20.01. um 18:00 im Kino des DFF

Im Rahmen von „Filmerbe – digital. Film Preservation Weekend“ wird die digitalisiserte Fassung von FREMD GEHEN – GESPRÄCHE MIT MEINER FREUNDIN von Eva Heldmann in Anwesenheit der Regisseurin uraufgeführt.Synopsis:

Frankfurt in den 1990ern: ausgestattet mit einer Super-8-Kamera, dokumentiert die Protagonistin und Drehbuchautorin Annette Brauerhoch in FREMD GEHEN – GESPRÄCHE MIT MEINER FREUNDIN ihre intimen Beziehungen mit afro-amerikanischen Soldaten. Mit einer zweiten Kamera reflektiert die Regisseurin Eva Heldmann das Geschehen. Innerhalb der beiden Erzählperspektiven kreuzen sich Diskurse über weibliche Lust, die Begierde eines fremden Körpers und das Militär. (Quelle: DFF Programm)

Die Regisseurin Eva Heldmann ist zu Gast und steht dem Publikum in Anschluss an die Filmvorführung für Fragen zur Verfügung. Tickets gibt es hier!