• Newsletter abonnieren:
  • 15.03.2018

    An alle Filmfestivalbegeisterte: LICHTER sucht noch Helferinnen und Helfer!

    Für die Festivalzeit, vom 03.-08.04., wird wieder tatkräftige Unterstützung für die unterschiedlichsten Festivalbereiche gesucht.
    Interessierte melden sich mit einer kurzen Mail an: volunteer@lichter-filmfest.de.

    Was Teilnehmende erwartet: MEGA PARTYS, GEILES TEAM, MEGA GEILES (AUTOSCOOTER)KINO!!!

    Infos zum Festival findet ihr auch unter http://lichter-filmfest.de/


    05.03.2018

    Hessisches Kinotreffen zur neuen Investitionsförderung – Anträge ab sofort möglich!

    Kurz vor der Berlinale hatte das Film- und Kinobüro Hessen zu einem Kinotreffen eingeladen, bei dem es vor allem um die neue hessische Kinoinvestitionsförderung ging. Hintergrund ist der Beschluss des hessischen Landtags, wonach ab diesem Jahr hierfür zusätzliche Fördermittel zur Verfügung gestellt werden. Diese werden durch die HessenFilm und Medien GmbH verwaltet.
    Aus Sicht der Kinobetreiber wurde als wichtig erachtet, die Förderung so breit wie möglich zu gestalten und neben baulichen Maßnahmen auch technische Erneuerungen (wozu auch die kommende „Zweitdigitalisierung“ gehört) einzubeziehen.
    Es kristallisierte sich heraus, dass die in Bayern geltenden und dort seit langem bewährten Förderrichtlinien als Grundlage für ein hessisches Vergabemodell geeignet sind. Demnach können Zuschüsse von bis zu 30 %, höchstens jedoch 50.000 € (bei Neuerrichtung von Kinobetrieben 80.000 €) vergeben werden. Zusätzlich können Mittel bei der FFA beantragt werden. Die Eigenmittel betragen mindestens 20 %.

    Derzeit ist zwar noch kein hessisches Vergabemodell beschlossen, dennoch sollten hessische Kinos ab sofort formlos bei der HessenFilm und Medien GmbH Anträge einreichen. Nach den gültigen hessischen Filmförderrichtlinen kann nach Antragstellung mit dem Projekt begonnen werden, ohne dass es eines Antrages für einen vorzeitigen Maßnahmenbeginn bedarf.

    Wir raten allen Kinos, die in diesem Jahr bereits von den Mitteln profitieren wollen, mit der HessenFilm Kontakt aufzunehmen, damit der aktuelle Bedarf so früh wie möglich deutlich wird. Das Film- und Kinobüro Hessen, das den Investitionsbedarf der hessischen Kinos schon seit langem kontinuierlich untersucht und begleitet, bittet alle beantragenden Kinos im Falle einer Antragstellung um Information und steht ebenfalls für Beratung gerne zur Verfügung.

    Gerne Kontakt mit der HessenFilm und Medien aufnehmen – Telefon und Mail unter http://www.hessenfilm.de/kontakt.html abrufbar


    05.03.2018

    hessen film tour im März mit WANN ENDLICH KÜSST DU MICH

    Der Debütfilm WANN ENDLICH KÜSST DU MICH? der Frankfurter U5 Filmproduktion von Filmakademie-Absolventin Julia Ziesche wird im Rahmen der HESSEN FILM TOUR an drei aufeinanderfolgenden Tagen im ORFEO’S ERBEN präsentiert. Beim ersten Termin wird auch die junge Frankfurter Producerin Katrin Haase für ein Filmgespräch zur Verfügung stehen:

    Montag, 26.03. um 19:30h (Anwesenheit Filmemacherin Katrin Haase)
    Dienstag, 27.03.
    Mittwoch, 28.03.
    Weitere Informationen unter http://orfeos.de


    05.03.2018

    HessenFilm und Medien: Deadline Abspielförderung


    05.03.2018

    Vormerken: HessenFilmTour mit Barbara Trottnows EDUARD ZUCKMAYER – EIN MUSIKER IN DER TÜRKEI

    Der Dokumentarfilm EDUARD ZUCKMAYER – EIN MUSIKER IN DER TÜRKEI der Rhein-Main Filmemacherin BARBARA TROTTNOW wird durch ausgewählte hessische Kinos, auch im ländlichen Raum, reisen.

    Folgende Termine stehen bereits fest:

    12.04. Kommunales Kino Mainspitze Ginsheim-Gustavsburg

    http://burg-lichtspiele.com/

    17.04. Palette Kino Marburg

    http://www.marburgerfilmkunst.de/

    18.04. Capitol Witzenhausen

    http://www.capitolkino.de/index.php?p=v

    25.04. Filmforum Höchst

    http://xn--filmforum-hchst-jtb.com/index.html

    Die Regisseurin Barbara Trottnow wird bei ausgewählten Terminen für Filmgespräche anwesend sein.

    Zum Film:

    Eduard Zuckmayer emigrierte 1936 in die Türkei, weil die Nazis ihm Berufsverbot erteilt hatten. Auf Wunsch von Atatürk baute er in Ankara die Musikausbildung auf. Er blieb bis zu seinem Tod 1972 und ist in der Türkei noch heute ein bekannter und geschätzter Mann. Der Film sucht nach den Spuren, die er dort hinterlassen hat.

    Ausführlichere Informationen finden Sie auch auf unserer Webseite unter http://www.film-hessen.de/?page_id=1966 oder unter http://www.bt-medienproduktion.de/de/zuck.html


    05.03.2018

    Noch bis zum 7. März: Indienwoche im Kommunalen Kino Weiterstadt

    Das Kommunale Kino Weiterstadt veranstaltet zusammen mit der Deutsch-Indischen-Gesellschaft Darmstadt-Frankfurt e.V. traditionell im Frühjahr eine Woche mit indischen Filmen. Ziel ist aus den großen Filmproduktionen Indiens sehr unterschiedliche Filme nach Weiterstadt zu holen. So werden auch einige Filme, wie beispielsweise der Eröffnungsfilm MASAAN oder PHIU, eine Dokumentation über ein indisches Wanderkino und HALF TICKET direkt aus Indien bestellt, da diese keinen Verleih in Europa haben, dementsprechend meist nur bei Festivals zum Einsatz kommen. Unterstützt wird die Indische Filmwoche vom Indischen Generalkonsulat in Frankfurt.


    05.03.2018

    Das 14. Deutsche FernsehKrimi Festival vom 06. bis 11.03.2018 in Wiesbaden

    Aus über 60 Einreichungen von Sendern und Produzenten in Deutschland, Österreich und der Schweiz hat die Vorjury des Deutschen FernsehKrimi-Festivals die zehn Wettbewerbsfilme des 14. Deutschen FernsehKrimi-Festivals ausgewählt.

    Eröffnet wird das Festival am Dienstag, 6. März, 20.00 Uhr, mit der Premiere des Wettbewerbsbeitrags „Tatort – Unter Kriegern“.

    Die Preisverleihung findet am 9. März 2018 um 20.00 Uhr in der Caligari FilmBühne statt. Beendet wird das Festival traditionell mit der Langen FernsehKrimi-Nacht vom 10. auf den 11. März.

    Ausführliche Infos auf der Webseite http://www.fernsehkrimifestival.de/


    05.03.2018

    Kinothek Asta Nielsen im März

    Donnerstag, 8. März 2018 // 19 Uhr

    Ort: Kinothek Asta Nielsen

    HANNAH ARENDT IM GESPRÄCH MIT GÜNTER GAUS

    BRD 1964; Produktion: ZDF; File; 60 min

    Ein Nachtrag zur Werkschau Maria Lang

    „Während ich Rahel Varnhagen von Hannah Arendt las, entstand in meinem Denken eine fast unheimliche Parallelität zur Situation der Frauen in unserer Gesellschaft, die zwar nicht als Volk, so doch als ganzes Geschlecht weltlos sind. Immer bei der Begriffsbestimmung Hannah Arendts bleibend, die eine Unterscheidung zwischen dem privaten und dem öffentlichen Raum für Urteilen und Handeln voraussetzt.“ (Maria Lang)

    Am 16. und 17. September 2017 veranstaltete die Kinothek Asta Nielsen eine Werkschau mit dem Titel Schmetterling im Winter. Die Filmmacherin Maria Lang (1945-2014).

    Im Anschluss findet ein Gespräch mit Recha Jungmann und Heide Schlüpmann statt.

    Der Eintritt ist frei

    http://www.kinothek-asta-nielsen.de/


    05.03.2018

    Ab jetzt Kurzfilme beim Lucas-Filmfestival einreichen

    Das 41. LUCAS Internationales Festival für junge Filmfans findet vom 20. bis 27.09.2018 in Frankfurt und Umgebung statt. Es wird nach außergewöhnlichen Produktionen, die junge Filmfans ansprechen, gesucht. Diese können speziell für ein junges Publikum gemacht worden sein oder durch ihre Form und die Inhalte die Kriterien erfüllen. Das Festival ist offen für Fiktion, Dokumentation, Animation, Experimental- oder Hybridformen.


    Die Preise werden von zwei internationalen Jurys vergeben, zusammengesetzt aus Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus der Filmbranche. Für den besten Kurzfilm in den Sektionen 8+ und 13+ wird je ein Preis in Höhe von 2.000 Euro vergeben. Eingereichte Filme sollen folgende Kriterien erfüllen:

    Produktionsjahr zwischen 2016 und 2018

    Filmlänge: max. 30 Min.

    Die Kurzfilme dürfen noch nicht im Rahmen eines anderen Festivals oder öffentlichen Events in Deutschland präsentiert worden sein.

    Sie dürfen darüber hinaus nicht im Internet veröffentlicht worden sein.

    Nur Filme, die als DCP mit englischen Untertiteln verfügbar sind, werden akzeptiert.

    Das Einreichformular ist zu finden unter http://lucas-filmfestival.de/medien/2018/02/Shortfilm-Entryform_LUCAS_2018.pdf

    Diese ausgefüllt senden an entry@lucasfilmfestival.de

    Deadline 4. Mai 2018

    http://lucas-filmfestival.de


    18.12.2017

    Einreichtermine HessenFilm und Medien 2018

    Förderung Produktion

    17. – 31.01.2018

    05. – 19.06.2018

    13. – 27.09.2018

    Gremium 1: Produktion ab 1,5 Mio.

    Gremium 2: Stoff- und Projektentwicklung, Produktion bis 1,5 Mio., Postproduktion, Verleih/Vertrieb

    Abspielförderung

    20.02. – 06.03.2018

    01. – 15.08.2018

    Hochschulabschlussfilme

    02.01. – 16.01.2018

    01.05. – 15.05.2018

    04.09. – 18.09.2018

    Talentpaketförderung

    09.04. – 23.04.2018

    Links zu folgenden Themenbereichen auf der HessenFilm Homepage finden Sie unter:

    Aktuelle Förderrichtlinien 2017/18

    http://www.hessenfilm.de/fileadmin/data/richtlinien/RichtlinienHessenFilm_Stand_31012017.pdf

    Stoff- und Projektentwicklung

    http://www.hessenfilm.de/foerderung/foerderbereiche/stoff-und-projektentwicklung.html Produktion

    http://www.hessenfilm.de/foerderung/foerderbereiche/produktion.html

    Nachwuchsförderung

    http://www.hessenfilm.de/foerderung/foerderbereiche/nachwuchsfoerderung.htmlDownloadbereich Förderanträge

    Abspielförderung

    http://www.hessenfilm.de/foerderung/foerderbereiche/abspiel.html

    Sonstige Maßnahmen

    http://www.hessenfilm.de/foerderung/foerderbereiche/sonstige-massnahmen.html

    WICHTIG: Die Antragsstellung setzt eine vorherige Beratung bei der Förderabteilung der HessenFilm voraus. Bei Fragen zu Anträgen und für Terminvereinbarungen wenden Sie sich bitte an die Förderabteilung unter der Telefonnummer 069 – 15 32 404 85.